This content is only available in German.

22.02.2022

Die OeKB hat im Vorjahr in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Finanzen (BMF) Exportimpulse entwickelt, um die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Exportwirtschaft zu stärken. Das Bündel von Maßnahmen enthält unter anderem längere Laufzeiten für langfristige Investitionen und die Möglichkeit einer erweiterten Risikoübernahme für nachhaltige Projekte.

Unterstützung für österreichische Exporteure

Ziel der OeKB ist es, österreichische Unternehmen im globalen Wettbewerb zu stärken und bei ihren Exporten und exportbezogenen Investitionen im In- und Ausland zu unterstützen. Als Bevollmächtigte der Republik Österreich stellt die OeKB Haftungen für Exportgeschäfte sowie österreichische Direktinvestitionen im Ausland zur Verfügung:

  • Exportgarantien schützen Exporteure vor dem Zahlungsausfallsrisiko ihrer ausländischen Abnehmer.
  • Wechselbürgschaften bieten Zugang zu den attraktiven Finanzierungskonditionen der OeKB. Abhängig von der Projektstruktur und der Bonität des Exporteurs oder Investors kann der finanzierenden Bank ein Teil des Kreditausfallsrisikos des österreichischen Unternehmens abgenommen werden.

Refinanzierung langfristiger Investitionen

Wechselbürgschaften ermöglichen eine langfristige Refinanzierung zu attraktiven Konditionen. Bisher wurden sie mit einer Laufzeit von max. 14 Jahren ausgestellt. Eine Bundesrisikoübernahme war bis max. 10,5 Jahre Laufzeit möglich.

Seit dem Vorjahr gibt es zur Realisierung langfristiger Investitionen, zum Beispiel in neue Werke oder Gebäude, Wechselbürgschaften mit einer Laufzeit bis zu 18 Jahren. Gleichzeitig kann der Bund struktur- und bonitätsabhängig bis zu 20 % Risiko auch bei Laufzeiten über 10,5 Jahre übernehmen.

Erweiterte Risikoübernahme für grüne Projekte

Bei besonders nachhaltigen Projekten mit positiven Auswirkungen auf die Umwelt können die Haftungsquoten sogar um weitere 10 Prozentpunkte erhöht werden. Die Risikoübernahme bei Laufzeiten unter 10,5 Jahren kann somit bis zu 40 % und bei Laufzeiten über 10,5 Jahren bis zu 30 % betragen. Das gilt sowohl für Inlands- als auch Auslandsinvestitionen.

Sie haben Fragen?

Kontaktieren Sie uns - gemeinsam finden wir eine Lösung für Ihre Risiko- und Finanzierungsthemen, die zum Wertschöpfungsprofil Ihres Unternehmens passt.
Client Advisory Export Services
T +43 1 53127-2600
exportservices@oekb.at