This content is only available in German.

18.10.2012

Direktverbindung zwischen CSD.Austria und bulgarischer CDAD bringt bulgarischen Unternehmen kostengünstigen und effizienten Zugang zum österreichischen Kapitalmarkt

Ab sofort können Aktien von Unternehmen, die an der Bulgarian Stock Exchange (BSE) in Sofia notieren und auch an der Wiener Börse gelistet werden möchten, effizienter abgewickelt werden. Die Oesterreichische Kontrollbank Aktiengesellschaft (OeKB) hat dafür eine Direktverbindung ihrer Wertpapiersammelbank CentralSecuritiesDepository.Austria (CSD.Austria) zur bulgarischen Central Depository AD (CDAD) eingerichtet. Beim CEE Summit der Wiener Börse in der vergangenen Woche haben alle teilnehmenden Unternehmen großes Interesse an einer Kapitalmarktaktivität über die Wiener Börse gezeigt.

Vereinbart wurde der entsprechende Vertrag kürzlich am Rande des CEE Summits, das diesmal ganz im Zeichen der Kooperation mit dem bulgarischen und rumänischen Kapitalmarkt stand. Für Wiener Börse-Vorstand Michael Buhl ist die Vernetzung der Abwicklungsstrukturen eine wichtige Voraussetzung für die Osteuropa-Aktivitäten seines Hauses: "Neben einer State-of-the-Art-Infrastruktur ist eine unabhängige und verlässliche Verwahrung von Wertpapieren ein wichtiger Faktor in der Kooperation mit den Marktplätzen Mittelosteuropas."

 Auch der Leiter der CSD.Austria in der OeKB, Peter Felsinger, freut sich über die neue Partnerschaft und streicht die Vorteile der CSD.Austria als zentrale Infrastruktur für den Kapitalmarkt hervor: "Wertpapier- und Geldbuchungen kommen bei uns effizient und kostenschonend aus einer Hand. Darüber hinaus bieten wir auch Echtzeit-Settlement von außerbörslichen Geschäften in Österreich und im grenzüberschreitenden Handel." Der österreichische Kapitalmarkt sei durch die Clearing Services der Central Counterparty Austria (CCP.A) und die hohen Standards der Wertpapierverwahrung und –verwaltung in der CSD.Austria gut für neue Aufgaben vorbereitet.

Über die Oesterreichische Kontrollbank AG

Die Oesterreichische Kontrollbank Aktiengesellschaft (OeKB) ist Österreichs zentraler Finanz- und Informationsdienstleister für Exportwirtschaft und Kapitalmarkt. Ihre speziellen Services stärken den Standort Österreich und unterstützen die Wirtschaft im globalen Wettbewerb. Die vielfältigen Dienstleistungen stehen Unternehmen und Finanzinstitutionen sowie Einrichtungen der Republik Österreich zur Verfügung. Die OeKB handelt sektorübergreifend, zentral, neutral und in Übereinstimmung mit ihrer Nachhaltigkeitspolitik. Das 1946 gegründete Spezialinstitut steht im Eigentum österreichischer Banken.

Über die Wiener Börse

Die Wiener Börse ist eine 100%-Tochter der CEE Stock Exchange Group (CEESEG), die weiters die Börsen Budapest, Laibach und Prag umfasst. Die CEE Stock Exchange Group ist die größte Börsengruppe in der Region. Um die Liquidität der Märkte zu steigern, vereinfacht die CEESEG den Marktzugang und den Handel an den lokalen Handelsplätzen. Die CEESEG-Börsen kooperieren mit 12 Börsen in Zentral- und Osteuropa und werden für dieses einzigartige CEE-Know-how weltweit geschätzt.

zur Website der Wiener Börse

Kontakt

Mag. Martina Schweighart-Córdova Velásquez
T +43 1 53127-2441