Welche Geschäftsbanken direkt am Auktionsverfahren teilnahmeberechtigt sind, entscheidet die Österreichische Bundesfinanzierungsagentur (OeBFA) für die Republik Österreich als Emittent der österreichischen Bundesanleihen. Als Primärhändler haben die ausgewählten Institute Rechte, aber auch Pflichten.

Ob eine Bank als Primärhändler zugelassen wird, hängt auch von der Erfüllung bestimmter Kriterien ab. Bei ihrer Entscheidung bewertet die OeBFA unter anderem folgende Faktoren: ausreichende Eigenmittelausstattung, Reputation, Filial- bzw. Distributionsnetz, Mitarbeiteranzahl, Bestand und Umsatz an fix verzinslichen Wertpapieren in Euro und anderen maßgeblichen Währungen.

Rechte der Primärhändler

Zu den wichtigsten Rechten der Primärhändler zählen:

  • Teilnahmeberechtigung an auktionierten oder syndizierten Begebungen von Bundesanleihen
  • Teilnahmeberechtigung an Transaktionen zum Rückkauf oder Austausch von Bundesanleihen
  • Prioritäre Berücksichtigung bei der Begebung von anderen Emissionen des Bundes
  • Prioritäre Berücksichtigung als Vertragspartner des Bundes im Rahmen des Schulden- und Liquiditätsmanagements

Pflichten der Primärhändler

Als Primärhändler müssen die Institute unter anderem folgende Pflichten erfüllen:

  • Teilnahmeverpflichtung an auktionierten Begebungen von Bundesanleihen
  • Aktive Teilnahme am Sekundärmarkthandel für Bundesanleihen
  • Bereitstellung ausreichender Kapazitäten für den Handel von Bundesanleihen
  • Bereitstellung ausreichender Kapazitäten zur Durchführung von Finanzgeschäften des Bundes im Rahmen dessen Schulden- und Liquiditätsmanagements
  • Förderung des Marktes für Bundesanleihen durch angemessene Marktanalysen, Marktforschung, Publikationen und Zinsprognosen

Monatliche Datenlieferung über Primär- und Sekundärmarkttätigkeiten

Zudem stellt jeder Auktionsteilnehmer dem Bund monatlich Daten über seine Primär- und Sekundärmarkttätigkeit der begebenen Bundesanleihen zur Verfügung. Diese Daten müssen die Primärhändler auf Basis eines Standardformulars als monatliche Zusammenfassung, die nach geografischer Aufteilung, Investorengruppen und Laufzeiten gegliedert ist, übermitteln.

Aktuelle Primärhändler

Derzeit haben sich 21 Banken, davon 16 ausländische, verpflichtet am Auktionsverfahren teilzunehmen.

  • Barclays Bank PLC
  • BAWAG P.S.K. Bank für Arbeit und Wirtschaft und Österreichische Postsparkasse Aktiengesellschaft
  • BNP Paribas
  • Citigroup Global Markets Limited
  • Commerzbank AG
  • Deutsche Bank Aktiengesellschaft
  • Erste Group Bank AG
  • Goldman Sachs International Bank
  • HSBC France
  • J.P. Morgan Securities plc
  • Landesbank Baden-Württemberg
  • Merrill Lynch International
  • Morgan Stanley & Co. International plc
  • Natixis
  • NatWest Markets Plc
  • Nomura International plc
  • Oberbank AG
  • Raiffeisen Bank International AG
  • Société Générale
  • UniCredit Bank AG
  • Volksbank Wien AG

Österreichische Bundesfinanzierungsagentur (OeBFA)

Die OeBFA ist für das Schuldenmanagement der Republik Österreich zuständig und stellt auf ihrer Website aktuelle Informationen und umfassendes Hintergrundwissen zum Thema bereit.
Zur Website

Noch Fragen?

Wenn Sie detailliertere Auskünfte oder technischen Support wünschen, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!
Geschäftsstelle für Bundesanleihen
T +43 1 53127-1315
govbonds@oekb.at