10.09.2012

Österreich gewährt dem westafrikanischen Land 100%ige Schuldenstockstreichung

Österreich erlässt der Republik Côte d'Ivoire 74 Millionen Euro Schulden im Rahmen der erweiterten internationalen HIPC-Initiative (Initiative für hochverschuldete arme Länder). Am 7. September 2012 unterzeichnete eine von Wirtschafts- und Finanzminister Charles Koffi Diby geleitete Delegation des westafrikanischen Landes gemeinsam mit Vertretern des österreichischen Finanzministeriums und der Oesterreichischen Kontrollbank AG in Wien das entsprechende bilaterale Entschuldungsabkommen.

Voraussetzung für die 100%ige Entschuldung waren Strukturanpassungsmaßnahmen, welche die Republik Côte d'Ivoire im Rahmen des Währungsfonds-Programms zufriedenstellend umgesetzt hat.

Mit dem Schuldennachlass will Österreich die Republik Côte d'Ivoire auf ihrem Weg zu einer erträglicheren Schuldenlast unterstützen. Die Mittel, die durch das Abkommen freigeworden sind, sollen für die Armutsbekämpfung und die wirtschaftliche und soziale Entwicklung in der Côte d'Ivoire verwendet werden.

Über die Oesterreichische Kontrollbank AG

Die Oesterreichische Kontrollbank Aktiengesellschaft (OeKB) ist Österreichs zentraler Finanz- und Informationsdienstleister für Exportwirtschaft und Kapitalmarkt. Ihre speziellen Services stärken den Standort Österreich und unterstützen die Wirtschaft im globalen Wettbewerb. Die vielfältigen Dienstleistungen stehen Unternehmen und Finanzinstitutionen sowie Einrichtungen der Republik Österreich zur Verfügung. Die OeKB handelt sektorübergreifend, zentral, neutral und in Übereinstimmung mit ihrer Nachhaltigkeitspolitik. Das 1946 gegründete Spezialinstitut steht im Eigentum österreichischer Banken.

Die von der OeKB in ihrer Rolle als Exportkreditagentur des Landes betreuten Exporthaftungen des Bundes minimieren politische und wirtschaftliche Risiken von Exportgeschäften. Wer im Ausland investiert, schützt sich damit vor politischen Schadensfällen. Über die Hausbanken refinanziert die OeKB darüber hinaus Exportgeschäfte und Investitionen im Ausland.

Rückfragen?

Mag. Martina Schweighart-Córdova Velásquez
T +43 1 53127-2441