Viele unserer Dienstleistungen und Services sind gesamtwirtschaftlich relevant. Ebenso übernehmen wir der Gesellschaft gegenüber aktiv Verantwortung und unterstützen soziale, kulturelle und gesellschaftliche Anliegen auf vielfältigste Weise. Dabei können wir auch auf das Engagement unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zählen.

Gesellschaftliche Verantwortung mit nachhaltigem Nutzen

Wir fördern Projekte und Organisationen, in denen der Mensch im Mittelpunkt steht, und die sich dafür einsetzen, allen Menschen ein würdiges und chancenreiches Leben zu ermöglichen – unabhängig von Herkunft, ethnischer Zugehörigkeit oder Geschlecht.

Bei der Auswahl der Projekte legen wir besonderen Wert darauf, dass diese unseren Unternehmensgrundsätzen entsprechen und einen nachhaltigen Nutzen für die Gesellschaft stiften. Im Gegensatz zu unseren Sponsoring-Aktivitäten verfolgen wir mit Spenden keine wirtschaftlichen Ziele und erwarten daher auch keine Gegenleistung, sondern die zweckgebundene Verwendung des Geldes.

Ziele der OeKB-Spenden

Die Sustainable Development Goals (SDGs) #1, 4 und 8 bilden die Schwerpunkte unserer Spenden-Aktivitäten.

  • SDG1 – Hier sehen wir unsere Verantwortung vor allem bei Katastrophen oder außergewöhnlichen Ereignissen, die den Zusammenhalt aller Organisationen erfordern. Aber auch die Unterstützung des Vereins OeKB-karitativ mit seinen Projekten stellt eine Möglichkeit zur Verringerung von Armut dar.
  • SDG4 – Bildung und Forschung unterstützen wir über Projekte und Spenden in Österreich aber auch in Ländern der Entwicklungszusammenarbeit.
  • SDG8 – Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum bestimmen unser Kerngeschäft. Damit unterstützen wir Projekte und Forschung in diesem Bereich.

Weitere Kriterien für die Spendenvergabe

Über die Vergabe von Spenden – ob Geld-, Sach- oder Zeitspenden – entscheidet ausschließlich der Vorstand. Grundsätzlich können wir nur Spendenanfragen berücksichtigen, die zu den oben genannten Zielen passen.

Organisationen, die das Österreichischen Spendengütesiegel tragen oder auf der Liste der begünstigten Spendenempfänger des Finanzministeriums (BMF) stehen, behandeln wir bevorzugt. Ob wir Spendenanfragen positiv beantworten können, hängt aber auch davon ab, wie weit das Budget für Spenden bereits ausgeschöpft wurde.

Freiwilliges Engagement unserer Mitarbeitenden

Die OeKB Gruppe unterstützt als moderne Arbeitgeberin ihre Mitarbeitenden auf unterschiedliche Weise, sich sozial zu engagieren. Das können Sachspenden oder Geldspenden ebenso sein wie dafür reservierte Freizeit. Im Katastrophenfall wird die Arbeit bei Blaulichtorganisationen durch eine – zeitlich begrenzte – Dienstfreistellung unterstützt.

Karitativer Weihnachtsmarkt

Das Logo des Vereins „OeKB karitativ“
Das Logo des Vereins „OeKB karitativ“

Das wohltätige Engagement hat für die OeKB Gruppe eine lange Tradition: Bereits in den 1980er-Jahren ergriff die OeKB AG die Initiative und errichtete den Karitativen Weihnachtsmarkt  auf der Wiener Freyung. Heute wird der Markt vom Verein OeKB karitativ  organisiert, der von Mitarbeitenden der OeKB Gruppe getragen wird.

Am Punschstand, der zehn Stunden pro Tag an sieben Tagen die Woche geöffnet hat, schenken wir in Zwei-Stunden-Schichten Getränke aus. Vier von fünf Hütten stehen sozialen Organisationen zur Verfügung: Diese können die erzielten Erlöse zur Gänze für ihre wohltätigen Zwecke verwenden, die Standbetriebskosten trägt der Verein OeKB karitativ. Überschüsse des Vereins werden speziell ausgewählten, gemeinnützigen Projekten gespendet.

Weitere Projekte im Rahmen des Mitarbeiterengagements

  • Die Spenden der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finanzieren eine Patenschaft für das SOS-Kinderdorf in Mallasa, Bolivien.
  • Die OeKB spendet BlackBerry-Altgeräte der Radioaktion „Wundertüte“ von Ö3.
  • Diese Aktion unterstützen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, indem sie ihre abgelegten, privaten Mobiltelefone ebenfalls mitabgeben.
  • Der Betriebsrat veranstaltet einmal im Jahr eine Blutspende-Aktion.