07.12.2016

Auch in Russland und der Ukraine lassen graduelle Verbesserungen auf allmähliche Erholung schließen.

Der OeKB Geschäftsklima-Index Mittelosteuropa (MOE) steigt  in der November-Erhebung 2016 um 0,8 Punkte auf einen Wert von 85,7 (Basisjahr 2007=100). Die aktuelle Geschäftslage der Beteiligungen verschlechtert sich zwar in der Gesamtregion geringfügig, allerdings steigt die Zuversicht für die kommenden sechs Monate so deutlich, dass die Geschäftserwartungen für einen generellen Anstieg des Geschäftsklimas verantwortlich zeichnen. Diese Entwicklungen spiegeln sich – mit wenigen Ausnahmen – auch auf Ebene der einzelnen Länder wider. Bei den Branchen lässt sich kein einheitlicher Trend erkennen: Das Klima in Industrie und bei Geschäftsdienstleistungen hellt sich auf, Eintrübung gibt es hingegen bei Banken und Versicherungen. 

Marketing & Unternehmenskommunikation

Marketing & Unternehmenskommunikation
T +43 1 53127-2859
info@oekb.at