Die Services der OeKB Gruppe sind vielfältig, doch eines haben sie gemeinsam: Sie schaffen attraktive Rahmenbedingungen für die Wirtschaft und helfen ihr zu wachsen.

Ein breites Kompetenzspektrum für Privatwirtschaft und Staat

Seit 1946 stärkt die OeKB Gruppe den Standort Österreich mit zahlreichen Services für kleine, mittlere und große Unternehmen sowie die Republik Österreich und hält dabei eine besondere Stellung als zentraler Finanzdienstleister. Mit ihrem breiten Kompetenzspektrum konzentriert sich die OeKB Gruppe auf vier große Servicebereiche: Export Services, Kapitalmarkt Services, Energiemarkt Services und Entwicklungsfinanzierung.

Ihre Aufgaben erfüllt die OeKB Gruppe einerseits als privatwirtschaftliches Unternehmen, andererseits über Mandate der Republik Österreich.

Kundenorientiert und verlässlich für den Standort Österreich

So wickelt die OeKB die Exporthaftungen der Republik ab und ermöglicht attraktive Finanzierungen im Zusammenhang mit Auslandsgeschäften. Mit privaten Kreditversicherungen schützt sie Forderungen im In- und Ausland. Mit ihren Kapitalmarkt Services erfüllt die OeKB Gruppe wesentliche Funktionen rund ums Wertpapier, bietet Clearing Services auf dem Energiemarkt und finanziert mit der OeEB als offizielle Entwicklungsbank der Republik wirtschaftlich und entwicklungspolitisch sinnvolle Projekte in Schwellenländern.

Zur OeKB Gruppe gehören die OeKB AG sowie deren Töchter und Beteiligungen. Kundenorientierung, hohe fachliche Kompetenz und Verlässlichkeit bestimmen sowohl die strategische Ausrichtung des Dienstleistungsangebots der OeKB Gruppe als auch das Handeln ihrer über 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Volkswirtschaftliche Relevanz und Nachhaltigkeit sind feste Größen bei jedem Projekt der OeKB Gruppe.
 

4,464
Mrd. € an neu erteilten Finanzierungszusagen
3.544
Haftungen der Republik Österreich
339 Mrd. €
Gegenwert aller abgewickelten Käufe und Verkäufe der OeKB CSD

Relevante Services, damit Wirtschaft wachsen kann

Die OeKB Gruppe stellt mit ihren vier großen Geschäftsbereichen und ihren Töchtern und Beteiligungen zahlreiche Services bereit, die das Wirtschaftswachstum fördern und den Standort Österreich im globalen Wettbewerb stärken. Zu den Töchtern und Beteiligungen gehören unter anderem die "Österreichischer Exportfonds" GmbH, die Acredia Versicherung AG, die Oesterreichische Entwicklungsbank AG, die OeKB CSD GmbH und die CCP Austria Abwicklungsstelle für Börsengeschäfte GmbH.
 

Die Geschäftsbereiche der OeKB Gruppe auf einen Blick

Export Services: Mit Sicherheit zum internationalen Erfolg
 

Exportieren und im Ausland investieren – damit können Österreichs Unternehmen wachsen und Arbeitsplätze im Inland sichern. Als Bevollmächtigte der Republik Österreich stellt die OeKB Exporthaftungen aus, die Kreditversicherungen ihrer Versicherungstöchter übernehmen hingegen anteilig Zahlungsausfallrisiken im Ausland. Mit Kommerzbanken als Partner der Export Services erhalten kleine, mittlere und große Unternehmen zudem genau jene zinsgünstigen Finanzierungslösungen, die sie für ihre Entwicklung brauchen – ob für Exportgeschäfte, Beteiligungen im Ausland oder für Investitionen im Inland, die sie für Exportgeschäfte benötigten.
 

Kapitalmarkt Services: Alles rund ums Wertpapier

Jedes österreichische Wertpapier kommt mehrmals in seinem „Leben“ mit den Kapitalmarkt Services der OeKB Gruppe in Kontakt, deren Leistungen auch mehrere gesetzlich verankerte Aufgaben umfassen. So dient die OeKB unter anderem als gesetzliche Meldestelle nach dem Kapitalmarktgesetz (KMG) und auktioniert österreichische Bundesanleihen. Von ihrem Fachwissen über den Kapitalmarkt profitieren alle Marktteilnehmer, sei es durch umfangreiche Informationen zu in- und ausländischen Wertpapieren, bei der nationalen ISIN-Vergabe oder der Verwahrung von Wertpapieren.

Energiemarkt Services: Clearing-Dienste rund um Strom und Gas

Ihr jahrzehntelanges Know-how im Finanzclearing und Risk Management stellt die OeKB Gruppe mit ihren Energiemarkt Services auch in den Dienst des liberalisierten österreichischen Energiemarkts: Die OeKB prüft die Bonität von Marktteilnehmern und übernimmt das Finanzclearing, die Zahlungsabwicklung und das Risk Management. Als „General Clearing Member“ an der „European Commodity Clearing “ betreuen die Energiemarkt Services „Non-Clearing Members“ und übernehmen für diese das Sicherheitenmanagement und die finanzielle Abwicklung.

Entwicklungsfinanzierung: Für nachhaltiges Wachstum

Als offizielle Entwicklungsbank der Republik Österreich finanziert die OeKB-Tochter Oesterreichische Entwicklungsbank (OeEB) Investitionen privater Unternehmen in Entwicklungs- und Schwellenländern, wo häufig der Zugang zu Finanzprodukten fehlt. Das so generierte inklusive und nachhaltige Wachstum soll die Lebenssituation der Menschen in diesen Ländern verbessern. Projektbezogene Programme der OeEB verstärken die entwicklungspolitische Wirkung der Projekte. Mit zinsgestützten Krediten (Soft Loans) des BMFs kann die OeKB außerdem die Finanzierung für Projekte mit bestimmten Voraussetzungen in ausgewählten Entwicklungs- und Schwellenländern anbieten, die zwar nicht unbedingt wirtschaftlich tragfähig sind, jedoch zur Entwicklung des Empfängerlandes beitragen.

+400
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der OeKB Gruppe
38,5 %
Frauen in Führungspositionen
9,8
Terawattstunden eingespeister Ökostrom abgerechnet

Werte & Vision

Als relevanter Partner für Wirtschaft und Politik geben wir mit unseren vielfältigen Services wichtige Impulse für ein gesundes Wirtschaftswachstum und tragen nachhaltig zum Erfolg der österreichischen Volkswirtschaft bei. Diese Rolle wollen wir verantwortungsvoll und professionell erfüllen.

Bei unserer täglichen Arbeit lassen wir uns von unseren Werten leiten: So erledigen wir unsere Aufgaben kompetent, professionell und verlässlich. Wir arbeiten fortwährend daran, unsere Services zu verbessern. Kundenorientiert, unbürokratisch und nutzenstiftend zu handeln, sehen wir dabei als oberstes Gebot gegenüber unseren Kundinnen und Kunden.

Durch die besondere Stellung der OeKB Gruppe, die auch Aufgaben als Bevollmächtigte der Republik Österreich übernimmt, handeln wir wettbewerbsneutral und volkswirtschaftlich relevant. Unsere Verantwortung für die Gesellschaft und die Umwelt nehmen wir auch im Tagesgeschäft sehr ernst. Mehr dazu finden Sie hier:

Häufig gestellte Fragen

Der breite Mix an Services macht Sinn, weil alle Services etwas gemeinsam haben: Sie fördern das Wirtschaftswachstum und stärken die österreichische Wirtschaft im globalen Wettbewerb – etwa durch die Absicherung von Risiken im Exportgeschäft, attraktive Finanzierungen, bewährte Infrastruktur und verlässliche Daten für den Kapitalmarkt.

In der OeKB Gruppe komplettieren ACREDIA Versicherung AG mit ihren Marken OeKB Versicherung und PRISMA Die Kreditversicherung  sowie der KMU-Finanzierer "Österreichischer Exportfonds" GmbH die Services für die Außenwirtschaft. Mit der Oesterreichischen Entwicklungsbank (OeEB) fördert die OeKB Gruppe nachhaltig wirksame Privatsektor-Projekte in Entwicklungs- und Schwellenländern. Als zentrale Gegenpartei erfüllt die CCP Austria Abwicklungsstelle für Börsengeschäfte GmbH (CCP.A) eine wichtige Funktion am österreichischen Kapitalmarkt wie auch die OeKB CSD GmbH als Österreichs Zentralverwahrerin für Wertpapiere.

Nein, die OeKB steht zu 100 Prozent in Privateigentum. Ihre Eigentümer sind Kommerzbanken mit Sitz in Österreich. Hier finden Sie die Eigentümerstruktur der OeKB.

Die OeKB übernimmt allerdings einige Aufgaben für die Republik Österreich: Sie wickelt beispielsweise die Exporthaftungen des Bundes ab und führt die Anleiheauktionen der Republik durch.
 

Auch wenn der Name es vermuten lässt: Die OeKB hat keine Aufsichts- oder Überwachungsfunktion über österreichische Banken. Diese Aufgabe nimmt die Österreichische Finanzmarktaufsicht (FMA) als die unabhängige, weisungsfreie Aufsichtsbehörde für den Finanzmarkt in Österreich wahr.

Die OeKB ist ein Spezialinstitut, das mit ihren Services die Exportwirtschaft und den Kapitalmarkt unterstützt, und kein Kreditinstitut, das herkömmliche Dienstleistungen für den Zahlungs-, Kredit- und Kapitalverkehr anbietet. Warum die OeKB dennoch Oesterreichische Kontrollbank heißt, ergibt sich aus ihrer Geschichte.
 

Nein, das ist Aufgabe von Kommerzbanken. Die OeKB führt ausschließlich Konten für Geschäftskunden. Diese dienen nur der Abrechnung für Services der OeKB Gruppe – etwa in der Exportfinanzierung oder im Rahmen der Services der OeKB CSD GmbH.

Kredite für Exporte oder Auslandsinvestitionen vergibt die OeKB nicht direkt. Sie stellt den Hausbanken ihrer Kunden Kapital bereit, das diese an Exporteure oder Auslandsinvestoren weiterreichen, und übernimmt als Bevollmächtigte der Republik die banktechnische Behandlung  der Haftungen für Exportgeschäfte.