Die OeKB Gruppe spielt als zentraler Finanz- und Informationsdienstleister eine besondere Rolle für den Wirtschaftsstandort Österreich. Tochtergesellschaften ergänzen mit ihrem hochspezialisierten Fachwissen das vielfältige Leistungsspektrum, Firmenbeteiligungen runden das breite Portfolio ab.

Acredia Versicherung AG

ACREDIA ist Österreichs führende Kreditversicherung. ACREDIA ergreift die Initiative bei der Entwicklung neuer, innovativer Produkte und intelligenter, individueller Lösungen – vor allem für die beiden Produktmarken OeKB Versicherung und PRISMA Die Kreditversicherung. Acredia Versicherung AG steht zu 100 % im Eigentum der OeKB EH Beteiligungs- und Management AG, die wiederum ein Tochterunternehmen der Oesterreichischen Kontrollbank AG (51 %) sowie der Euler Hermes AG (49 %), Hamburg ist.

OeKB Versicherung

OeKB Versicherung ist als führende Kreditversicherung mittelständischer Unternehmen die einzige, die wirtschaftliche und politische Risiken mit einer Polizze deckt. Kunden profitieren von dem umfassenden Versicherungsservice und der individuellen Beratung. Im Gegensatz zu anderen Kreditversicherungen deckt OeKB Versicherung auch Geschäfte in schwierigen Märkten. Gegründet 2004 ist OeKB Versicherung seit 1. August 2014 eine Marke der Acredia Versicherung AG, die über die OeKB EH Beteiligungs- und Management AG zu 51 % im Eigentum der Oesterreichischen Kontrollbank AG steht.

PRISMA Die Kreditversicherung

PRISMA Die Kreditversicherung sichert Aufträge und Forderungen aus Warenlieferungen und Leistungen an Vertragspartner im In- und Ausland ab. Der Bonitätsprofi auf dem österreichischen Kreditversicherungsmarkt ist international bestens vernetzt und liefert weltweite Kreditprüfung und umfassendes Risikomanagement zur Polizze dazu. Gegründet 1989 ist Prisma seit 1. August 2014 eine Marke der Acredia Versicherung AG, die über die OeKB EH Beteiligungs- und Management AG zu 51 % im Eigentum der Oesterreichischen Kontrollbank AG steht.

"Österreichischer Exportfonds" GmbH

Der Exportfonds stellt als Partner von Kommerzbanken kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) Rahmenkredite zur Finanzierung ihrer Ausfuhrgeschäfte zur Verfügung. Auch bei Markterschließungsvorhaben außerhalb der EU können KMU auf die Unterstützung des Exportfonds zählen. Der Exportfonds wurde 1950 gegründet und ist eine 100%ige Tochter der Oesterreichischen Kontrollbank AG.

Oesterreichische Entwicklungsbank AG (OeEB)

Als Entwicklungsbank der Republik Österreich finanziert die OeEB wirtschaftlich und entwicklungspolitisch sinnvolle Investitionen privater Unternehmen in Entwicklungs- und Schwellenländern. In diesen Märkten, in denen es häufig keinen Zugang zu Finanzierungen gibt, bietet die OeEB ihren Kunden maßgeschneiderte Kredite und langfristiges Beteiligungskapital an. Mit ihren Projekten trägt die OeEB zur Stärkung des Privatsektors bei und ist damit ein wichtiger Teil der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit. Die Oesterreichische Entwicklungsbank AG ist eine 100%ige Tochter der Oesterreichischen Kontrollbank AG und seit März 2008 operativ.

OeKB CSD GmbH

Die OeKB CSD GmbH ist Österreichs Zentralverwahrer (Central Securities Depository) für Wertpapiere und steht zu 100 Prozent im Eigentum der Oesterreichischen Kontrollbank AG. Als lokaler Infrastrukturprovider mit höchstem Qualitätsanspruch erbringt sie umfassende Services für Kapitalmarktteilnehmer. Diese beinhalten insbesondere die Verwahrung und Verwaltung von Wertpapieren sowie die effiziente Abrechnung von Wertpapiertransaktionen. Finanzinstitute und Österreichs Emittenten profitieren in gleichem Maße von der bewährten Expertise der OeKB CSD GmbH.

CCP Austria (CCP.A)

Die CCP Austria ist von der Wiener Börse AG als Abwicklungsstelle mit der sicheren und zuverlässigen Abwicklung der abwicklungsfähigen Börsegeschäfte beauftragt. Die CCP Austria garantiert als Kapitalmarktinfrastruktur für eine ordnungsgemäße und transparente Abwicklung der an der Wiener Börse abgeschlossenen Geschäfte. Als zentraler Kontrahent übernimmt bzw. managt die CCP.A das Erfüllungs- und Ausfallsrisiko für die Geschäfte an der Wiener Börse (Clearing, Risk Management). Die CCP.A steht zu gleichen Teilen im Eigentum der Wiener Börse AG und der Oesterreichischen Kontrollbank AG und ist seit 2005 operativ tätig. Die CCP Austria verfügt seit dem 14. August 2014 über eine Zulassung gemäß European Markets Infrastructure Regulation (EMIR) und unterliegt der Aufsicht der nationalen Aufsichtsbehörde Finanzmarktaufsicht (FMA).

OeKB Business Services GmbH

Der spezialisierte IT-Dienstleister OeKB Business Services entwickelt und betreibt professionelle Software-Lösungen, die sich durch höchste Qualität, IT-Sicherheit und Verlässlichkeit auszeichnen. Zu ihren Schwerpunkten zählen IT-Projektmanagement sowie Consulting mit dem Fokus auf Sicherheits- und Risikomanagement und Application Service Providing (ASP). Die 1996 gegründete OeKB Business Services GmbH ist eine 100%ige Tochter der Oesterreichischen Kontrollbank AG.

Übersicht: Alle direkten und indirekten Beteiligungen der OeKB AG

Name und Sitz Anteil am Kapital in %
Oesterreichische Entwicklungsbank AG, Wien 100,00
OeKB CSD GmbH, Wien 100,00
"Österreichischer Exportfonds" GmbH, Wien 100,00

 

Name und Sitz Anteil am Kapital in %
OeKB EH Beteiligungs- und Management AG, Wien 51,00

Die OeKB EH Beteiligungs- und Management AG hält 100 % an Acredia Versicherung AG, die folgende Marken führt:

Die Acredia Services GmbH und die PRISMA Risk Services d.o.o. sind zu 100 % im Eigentum der ACREDIA.

Name und Sitz Anteil am Kapital in %
CCP Austria Abwicklungsstelle für Börsengeschäfte GmbH, Wien 50,00
CEESEG Aktiengesellschaft, Wien 6,60

 

Name und Sitz Anteil am Kapital in %
OeKB Business Services GmbH, Wien 100,00

 

Name und Sitz Anteil am Kapital in %
OeKB Zentraleuropa Holding GmbH, Wien 100,00
Einlagensicherung der Banken und Bankiers Gesellschaft m.b.H., Wien 0,10
„Garage Am Hof“ Gesellschaft m.b.H., Wien 2,00
Österreichische Wertpapierdaten Service GmbH, Wien 1,00