This content is only available in German.

26.05.2020
  • Aufstockung der Mittel aus dem Sonder-Kontrollbank-Refinanzierungsrahmen der OeKB ("Sonder-KRR") von zwei auf drei Milliarden Euro
  • Bisherige Nachfrage sehr hoch
  • OeKB weiterhin als verlässliche Partnerin für die österreichische Wirtschaft

Große Nachfrage nach Sonderfinanzierungsmittel

Das bereits Mitte März 2020 von der Oesterreichischen Kontrollbank AG (OeKB) im Auftrag des Bundesministeriums für Finanzen (BMF) zur Verfügung gestellte Hilfspaket im Rahmen von Betriebsmittelkrediten für österreichische Exporteure wurde sehr positiv aufgenommen. Bis dato wurden rund 280 Anträge von Unternehmen gestellt. Davon wurden 230 Anträge mit einem Volumen von rund 1,8 Milliarden Euro genehmigt. Das ursprüngliche Finanzierungsvolumen von zwei Milliarden Euro ist damit nahezu ausgeschöpft. Das Bundesministerium für Finanzen hat daher die Aufstockung der Mittel aus dem Sonder-Kontrollbank-Refinanzierungsrahmen der OeKB ("Sonder-KRR") von zwei auf drei Milliarden Euro beschlossen.

Lesen Sie mehr dazu in unserer aktuellen Presseaussendung:

Aufgrund der hohen Nachfrage hat das Bundesministerium für Finanzen den OeKB-Sonderkreditrahmen um eine weitere Milliarde Euro auf insgesamt drei Milliarden Euro aufgestockt. Damit können wir noch mehr Unternehmen in diesen besonders herausfordernden Zeiten unterstützen und einen wichtigen Beitrag zum möglichst raschen Wiederhochfahren der Wirtschaft nach dem Shutdown leisten. Die OeKB bestätigt damit einmal mehr ihre Rolle als verlässliche Partnerin für die heimischen Unternehmen und den Wirtschaftsstandort Österreich.
Helmut Bernkopf
Vorstandsmitglied OeKB
Helmut Bernkopf, Vorstandsmitglied OeKB