Mit unserem Kontrollbank-Refinanzierungsrahmen (KRR) haben Sie Zugang zu zinsgünstigen Rahmenkrediten für die Betriebsmittelfinanzierung Ihrer Exportschäfte. Auf Basis einer Wechselbürgschaft nehmen wir Ihrer Hausbank bis zu 80 % des Kreditrisikos ab.

Factsheet Kontrollbank-Refinanzierungsrahmen (KRR)

Ihre Situation

Sie sind ein österreichisches Unternehmen, das Waren und/oder Dienstleistungen exportiert und der EU-Definition eines Großunternehmens entspricht:

  • mehr als 250 Beschäftigte oder
  • mehr als 50 Mio. Euro Jahresumsatz und mehr als 43 Mio. Euro Bilanzsumme oder
  • mindestens zu 25 % im Eigentum eines Großunternehmens

Zur Finanzierung Ihrer Exportaktivitäten wollen Sie einen flexiblen Betriebsmittelkredit mit nachhaltig günstigen Zinsen. Um Ihren finanziellen Spielraum bei Ihrer Hausbank zu erhöhen, suchen Sie einen Risikopartner.

Unser Angebot: Der Kontrollbank-
Refinanzierungsrahmen (KRR)

Wenn Ihre Hausbank Ihrem Unternehmen einen Betriebsmittelkredit über KRR einräumt, kann die Republik Österreich mit einer Wechselbürgschaft einen Teil des Risikos übernehmen: max. 80 % des Finanzierungsvolumens, max. 15 % des Exportumsatzes und max. 60 Mio. Euro. Dadurch kann Ihnen Ihre Hausbank einen zinsgünstigen Rahmenkredit zur Finanzierung Ihrer Exportgeschäfte geben. Den KRR-Zinssatz legt die OeKB für jeweils ein Quartal fest.

Die maximale Kredithöhe des KRR ergibt sich durch Ihre Exportforderungen bzw. Ihre Exportaufträge, wobei diese mit max. 10 % des Exportumsatzes berücksichtigt werden.

OeKB > Wechselbürgschaft > Hausbank > Kreditrahmen > Österreichischer Exporteur
OeKB > Wechselbürgschaft > Hausbank > Kreditrahmen > Österreichischer Exporteur

Ihre Vorteile

Vereinfachte Finanzierung

Wir können Ihrer Hausbank abhängig von Ihrer Bonität bis zu 80 % des Risikos abnehmen.

Günstige Konditionen

Verbreiterung der Finanzierungsbasis zu nachhaltig günstigen Konditionen

Langfristige Flexibilität

Ein revolvierender, flexibler Kredit, der oft über Jahre besteht

Die Kosten

Wechselbürgschaftsentgelt 0,3 % p.a. des ausgenützten Betrags, soweit die Hausbank Ihr Insolvenzrisiko trägt
0,4 % p.a. des ausgenützten Betrags, soweit der Bund Ihr Insolvenzrisiko trägt
Bearbeitungsgebühr einmalig 0,1 % der beantragten Zusagenhöhe, (mindestens 10 Euro, maximal 720 Euro)
Zinsen 0,5 % p.a. (Stand 1. Jänner 2018)
 

Zu den Kosten, die seitens der OeKB anfallen, können noch Kosten kommen, die Ihre Hausbank verrechnet. Auf diese Kosten hat die OeKB keinen Einfluss.

Ihr Weg zum KRR

Den Antrag auf Erteilung einer Wechselbürgschaft reichen Sie schriftlich bei Ihrer Hausbank ein, die danach alle weiteren Schritte veranlasst.

  1. Sie reichen Ihren Antrag über Ihre Hausbank ein, die alles Weitere für Sie regelt.
  2. Wir prüfen Ihren Antrag und leiten diesen zur Genehmigung an den Bund weiter.
  3. Der Bund entscheidet über die Haftungsübernahme.
  4. Wir erstellen auf Anfrage Ihrer Hausbank ein Refinanzierungsangebot.
  5. Sobald die Hausbank das Angebot angenommen hat, wird ihr die vereinbarte Summe ausbezahlt.

Formulare, die Sie für den Antrag brauchen

Jahresabschlüsse der letzten zwei Jahre

Zusammen mit den Formularen übermitteln Sie uns bitte die Bilanzen der letzten beiden Jahre. Das machen Sie am einfachsten über den elektronischen Bilanz Transfer (eBT). Alternativ können Sie Ihren Jahresabschluss auch in Bilanzaufrissbögen eintragen.

EBT

oder

Bankkreditaufstellung

Weitere Formulare

Noch Fragen?

Kundenberatung Export Services
T +43 1 53127-2600
exportservices@oekb.at

Ihre Hausbank als Partner

Fragen Sie bei Ihrer Hausbank nach dem KRR!