Als privates Unternehmen mit staatlichem Auftrag haben wir als OeKB Gruppe eine Vorbildfunktion und stehen zu unserer gesellschaftlichen Verantwortung. Ökologische und soziale Themen haben deswegen einen hohen Stellenwert in unserer Organisation. Nachhaltigkeit betrifft in der OeKB Gruppe alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – vom Vorstand bis zum Betriebsrat.

Nachhaltigkeitspolitik in der OeKB Gruppe

Die Nachhaltigkeitspolitik der OeKB Gruppe spiegelt die Verantwortung des Unternehmens für eine langfristig positive volkswirtschaftliche Entwicklung und für die Stakeholder innerhalb und außerhalb des Betriebs wider. Sie wird dem Vorstand einmal jährlich im Rahmen des Management Reviews vorgelegt und bei Bedarf adaptiert.

Nachhaltigkeitspolitik der OeKB Gruppe

Verantwortung

Wir erfüllen viele zentrale Services für die österreichische Wirtschaft und die Republik. Darin sehen wir einen gesellschaftlichen Auftrag. Wir wollen diesen so erfüllen, dass die Allgemeinheit und unser Unternehmen gemeinsam profitieren.

Vertrauen

Wir wollen das in uns gesetzte Vertrauen bestätigen und stärken. Neben allen gesetzlichen Anforderungen beachten wir daher soziale Aspekte, schonen Umweltressourcen und handeln so, dass die Menschenrechte gewahrt sind.

Dialog

Wir wissen, dass unser Erfolg nur im Respekt gegenüber allen Stakeholdern wachsen kann. Daher erklären wir unser Handeln, suchen den Dialog und entscheiden mit Blick auf das Ganze.

Bewusstsein

Wir wissen, dass nachhaltige Lösungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten   gleichermaßen nützen. In gemeinsamen Projekten wollen wir die Nachhaltigkeit im Kerngeschäft vertiefen, die Umweltleistung verbessern und Akzeptanz für diese Haltung schaffen.

Leben und Arbeiten

Arbeit, Freizeit und Familie sollen einander gut ergänzen und beleben. Konstruktiv und innovativ gestalten wir eine Arbeitswelt, die unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und damit unsere Wirtschaftskraft stärkt.

Investitionen

Wir investieren Zeit, Geld und Engagement für jene Vorhaben, die den Erfolg unseres Unternehmens und seiner Stakeholder langfristig sichern.

„Als privates Unternehmen mit staatlichem Auftrag hat die OeKB eine Vorbildfunktion wenn es darum geht, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Für uns geht es dabei um mehr als die professionelle Abwicklung des Kerngeschäfts. Ökologische und soziale Themen haben bei uns einen besonderen Stellenwert. Mit unserem Engagement bei der Entwicklungsfinanzierung und den standardmäßigen Umwelt- und Sozialprüfungen bei der Vergabe von Exportgarantien, leisten wir auch einen Beitrag über die Grenzen Österreichs hinweg.“
Mag. Helmut Bernkopf
Mitglied des Vorstands der OeKB
Mitglied des Vorstands Mag. Helmut Bernkopf

Managementsystem nach EMAS, Bericht nach GRI G4

Das Nachhaltigkeitsmanagementsystem der OeKB Gruppe entspricht den Anforderungen von EMAS und ISO 14001. Das ursprüngliche Umweltmanagementsystem wurde bereits 2003 um soziale und ökonomische Komponenten zu einem Nachhaltigkeitsmanagement erweitert. Der Integrierte Bericht 2016 entspricht dem Standard GRI G4 und ist durch unabhängige Gutachter zertifiziert.

Die OeKB Tochterunternehmen Oesterreichische Entwicklungsbank AG,
"Österreichischer Exportfonds" GmbH und OeKB CSD GmbH sind in das Nachhaltigkeitsmanagement der OeKB integriert und dokumentieren ihre Maßnahmen im Bericht der OeKB Gruppe.

„Corporate Social Responsibility ist für uns kein Schlagwort, sondern gelebte Realität. In der OeKB Gruppe kommen wir unserer gesellschaftlichen Verantwortung in vielfältiger Weise nach. Neben den Maßnahmen, die wir in unserem Kerngeschäft setzen, legen wir auch hausintern den Fokus auf einen verantwortungsvollen Umgang miteinander und mit unseren Ressourcen. Dazu zählen eine zeitgemäße Gender Policy, zahlreiche Programme zum Wohle der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oder ein detailliertes Monitoring unseres ökologischen Fußabdrucks.“
Mag. Angelika Sommer-Hemetsberger
Mitglied des Vorstands der OeKB
Mitglied des Vorstands Mag. Angelika Sommer-Hemetsberger

Laufende Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsziele

Gemeinsam mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, allen Arbeitsgruppenmitgliedern und Partnern will die OeKB Gruppe ihre Vorstellungen von Nachhaltigkeit im Dialog mit den Stakeholdern glaubwürdig weiterentwickeln und verwirklichen.
Einmal im Jahr beschließt der Vorstand der OeKB eine Reihe von Zielen. Für die Umsetzung ist das CSR-Management verantwortlich. Unterstützt wird es dabei von den Umweltteams und den Nachhaltigkeitskoordinatorinnen und -koordinatoren der Tochterunternehmen. Inwieweit die Ziele erreicht wurden, prüft die Interne Revision.

Fokusthemen des Nachhaltigkeitsteams

Um die Aktivitäten gezielt zu bündeln, konzentriert sich das Nachhaltigkeitsteam jedes Jahr auf Fokusthemen.

Sustainable Development Goals

Die Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDG) der Vereinten Nationen sind am 1. Jänner 2016, mit einer Laufzeit bis 2030, in Kraft getreten. Sie sind für alle Staaten gültig und auch Österreich hat sich verpflichtet, zur Erreichung der Ziele beizutragen.

Von den insgesamt 17 SDGs konzentriert sich das Nachhaltigkeitsteam im Jahr 2017 vor allem auf folgende Punkte:

  • Keine Armut (SDG 1)
  • Hochwertige Bildung (SDG 4)
  • Bezahlbare und saubere Energie (SDG 7)
  • Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum (SDG 8)

Die Rahmenbedingungen der Digitalisierung

Dem SDG 9 – Infrastruktur, Industrialisierung und Innovation – ist das Projekt „Schöne digitale Welt“ gewidmet, das die OeKB Gruppe in Kooperation mit dem „Club of Rome – Austrian Chapter“ umsetzt.

Awards und Ratings

ASRA – Nachhaltigkeitspreis der Kammer der Wirtschaftstreuhänder

Die OeKB Gruppe hat 2016 mit ihrem Integrierten Bericht beim „Austrian Sustainability Reporting Award“ (ASRA), dem Nachhaltigkeitspreis der Kammer der Wirtschaftstreuhänder, den 2. Platz in der Kategorie Integrierte Berichte gemacht.
 

Preisverleihung beim „Austrian Sustainability Reporting Award“ 2016

Ratings

Ratinginstitution Status Rating
oekom research Prime – die OeKB zählt damit zu den Nachhaltigkeitsleadern C (auf einer Skala von D- bis A+) Stand: August 2015
Sustainalytics   70 Punkte (von 100) Stand: Jänner 2017

Unsere Maßstäbe für Nachhaltigkeit

Logo von Global Compact

Global Compact

Die Services der OeKB Gruppe sollen österreichischen Unternehmen weltweit mehr Geschäft ermöglichen und den Standort Österreich stärken. Daher engagiert sich die OeKB als „Corporate Citizen“ und nimmt ihre gesellschaftliche Verantwortung als Mitglied des „Global Compact“ und des Steering-Committees des österreichischen Netzwerkes dieser Initiative der Vereinten Nationen wahr.

Der Integrierte Bericht der OeKB Gruppe gilt auch als Fortschrittsbericht für den „UN Global Compact“ und entspricht den hohen Anforderungen GRI G4 ‚Advanced Level‘.

EMAS

EMAS wurde 1993 von der Europäischen Kommission ins Leben gerufen, um zu dokumentieren, dass eine Steigerung der Umweltleistung auch zu einer verbesserten Wettbewerbsfähigkeit führt. Das Nachhaltigkeitsmanagement der OeKB Gruppe entspricht den Anforderungen nach EMAS und ISO 14001 sowie den Guidelines der Global Reporting Initiative (GRI).

Audit „berufundfamilie“

Mit der Einführung des Audits „berufundfamilie” hat die OeKB Gruppe alle Projektziele in das Programm für Nachhaltigkeit übernommen. Dies wird auch während der laufenden Weiterentwicklung des Audits fortgeführt, um konzentriert und gebündelt ein gemeinsames Vorgehen zu forcieren.