Neue und weniger entwickelte Märkte bieten für österreichische Unternehmen große Chancen. Um diese leichter zu ergreifen, bietet die OeKB in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Finanzen (BMF) im Rahmen des Exportfinanzierungsverfahrens auch Soft Loans für bestimmte Länder an. Diese Entwicklungshilfekredite, die durch die Unterstützungsleistung der öffentlichen Hand sehr günstig sind, sollen gleichzeitig die nachhaltige Entwicklung des Ziellandes unterstützen.

Broschüre „Konzessionelle Finanzierung" (Soft Loans)

Ihre Situation

Sie sind ein österreichisches Unternehmen und wollen Ihre Produkte oder Dienstleistungen in ein weniger entwickeltes Land exportieren. Ihr Projekt ist kommerziell nicht tragfähig, verbessert z. B. die Infrastruktur im Empfängerland und macht in jedem Fall entwicklungspolitischen Sinn. Ihr Projekt fällt beispielsweise in den Bereich Gesundheit, Wasser, Bildung oder Katastrophenschutz.

Ihr potenzieller Auftragnehmer ist eine öffentliche Einrichtung im strukturschwachen Empfängerland und kann sich das Vorhaben nur mit einer günstigen Finanzierung leisten. Für Sie ist das Projekt interessant, weil es eine Erfolgschance darstellt und als Referenzprojekt auch die Aussicht auf künftige, kommerzielle Geschäfte eröffnet.

Unser Angebot: Günstige Finanzierungskonditionen durch einen Soft Loan

Mit einer Soft Loan-Finanzierung können wir solche Projekte möglich machen. Ein Soft Loan ist ein zweckgebundener Kredit, der durch niedrige Zinsen, lange Laufzeiten und tilgungsfreie Zeiten deutlich günstiger ist als Kredite zu Marktkonditionen. Möglich ist das durch die Stützung aus öffentlicher Hand.

Soft Loans werden im Rahmen des Exportfinanzierungsverfahrens (EFV) abgewickelt. Als Basis der Refinanzierung dient eine Exportgarantie der Republik Österreich. Über den Weg der Hausbank gelangt der ausländische Vertragspartner zu diesem günstigen Kredit, der zur Bezahlung des österreichischen Exports eingeräumt wird.

Soft Loan-Finanzierungen sind international durch das OECD-Arrangement geregelt. Darin ist ein Vergünstigungsgrad (Concessionality Level) von mindestens 35 % vorgesehen.

Bei Soft Loan-Finanzierungen in „die am wenigsten entwickelten Länder“ gemäß UN-Klassifizierung (LDC – Least Developed Countries) muss der Vergünstigungsgrad mindestens 50 % betragen.

Bei Soft Loan-Empfängerländern, die der „Sustainable Lending Initiative“ unterliegen, muss der Vergünstigungsgrad darüber hinaus den Anforderungen des Internationalen Währungsfonds (IWF) entsprechen.

Soft Loans in Österreich

In Österreich werden Soft Loans ausschließlich in Euro vergeben. Die Konditionen passen wir ein Mal im Jahr an. Derzeit gibt es zwei Varianten für Soft Loans, die wir einzelfallbezogen abhängig vom Empfängerland und vom Vorhaben anbieten:

  • Pre-mixed Credit
  • Mixed Credit

Pre-mixed Credit

Ein Pre-mixed Credit zeichnet sich durch niedrigen Zinssatz, langer Kreditlaufzeit und tilgungsfreier Periode aus. Typischerweise hat ein Pre-mixed Soft Loan eine Gesamtlaufzeit zwischen 18 und 23 Jahren, eine tilgungsfreie Zeit zwischen 5,5 und 7 Jahren und einen Zinssatz von null Prozent pro Jahr.

Mixed Credit

Ein Mixed Credit ist ein Finanzierungspaket, das sich aus einem nicht rückzahlbarem Zuschuss (Kapitalgrant) des Bundesministeriums für Finanzen (BMF) und einem Soft Loan-Kredit zusammensetzt. Ein typischer Mixed Soft Loan hat eine Gesamtlaufzeit zwischen 14,5 und 27,5 Jahren, eine tilgungsfreie Zeit zwischen vier und 9,5 Jahren und einen Zinssatz von null Prozent pro Jahr. Der Anteil des Kapitalgrants beträgt zwischen fünf und 15 Prozent. Kapitalgrants können nur einzelfallbezogen nach Maßgabe der budgetären Rahmenbedingungen angeboten werden.

Voraussetzungen für eine Soft Loan-Finanzierung

Wollen Sie eine Soft Loan-Finanzierung in Anspruch nehmen, muss Ihr Unternehmen bzw. Ihr Projekt folgende Bedingungen erfüllen:

  • Sie haben Erfahrung in ausländischen Märkten: Ihr Unternehmen hat von Österreich aus vergleichbare Referenzprojekte ohne Soft Loan-Finanzierung bereits umgesetzt und wird sie weiterhin umsetzen.
  • Sie sind im Wirtschaftsstandort Österreich mit einem Firmensitz fest verankert.
  • Ihr Unternehmen verfügt über Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit fachspezifischem Know-how in Österreich, das sie laufend weiterentwickeln.
  • Ihr Projekt ist kommerziell nicht tragfähig, kann also über die generierten Einnahmen die laufenden Betriebskosten sowie die Kosten einer Finanzierung nicht decken.
  • Ihr Projekt dient der nachhaltigen Entwicklung im Empfängerland.

Mindestens die Hälfte „made in Austria“

Soft Loan-Finanzierungen sind an österreichische Lieferungen und Leistungen gebunden. Der Auslandsanteil – darunter sind Zukäufe in Drittländern und Lokalkostenteile zu verstehen –  darf 50 Prozent vom Vertragswert nicht überschreiten. Oder anders gesagt: Mindestens die Hälfte der Lieferungen und Leistungen muss aus Österreich kommen und die österreichische Wertschöpfung erhöhen.

Geht es bei Ihrem Geschäftsvorhaben in erster Linie um Dienstleistungen, die mit einem Soft Loan finanziert werden sollen, gelten zusätzliche Voraussetzungen. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte unser Service-Center.

Festgelegte Empfängerländer

Welche Länder in Österreich als Soft Loan-fähig eingestuft sind, hängt neben den Bestimmungen des OECD-Arrangements von den Schwerpunkten der österreichischen Soft Loan-Politik ab.

Grundsätzlich sind Länder Soft Loan-fähig:

  • deren Pro-Kopf-Einkommen die derzeitige Grenze von 3.955 US-Dollar nicht überschreitet – wie es das OECD-Arrangement vorsieht,
  • für die es eine offene österreichische Garantiepolitik im mittel- und langfristigen Bereich gibt und
  • die für Österreich von besonderem Interesse sind.

In dieser Tabelle sind alle Länder angeführt, für die derzeit ein Soft Loan möglich ist. Gibt es Rahmenabkommen, können Sie es sich als PDF hier herunterladen.

Der Länderkreis kann sich jedoch jederzeit ändern. Nehmen Sie daher bitte in einer frühen Phase der Geschäftsanbahnung oder der Vertragsverhandlungen mit dem Service Center Soft Loans der OeKB Kontakt auf. Dort können Sie auch die Transaktionsrichtgrößen für die einzelnen Empfängerländer erfragen.

Westlicher Balkan
 
Kosovo (KAT 7)
Rahmenabkommen mit dem Kosovo (auf Englisch)
Schwarzmeerregion Armenien (KAT 6)
Georgien (KAT 6)
Moldau (KAT 7)
Asien
 

Bangladesch (KAT 5, LDC, IWF)
Indien (KAT 3)
Indonesien (KAT 3)
Mongolei (KAT 6)

Rahmenabkommen mit der Mongolei (auf Englisch)

Myanmar (KAT 6, LDC)
Philippinen (KAT 3)
Sri Lanka (KAT 6)
Vietnam (KAT 5)

Rahmenabkommen mit Vietnam  (auf Englisch)

Mittel- und
Südamerika
Bolivien (KAT 5)
El Salvador (KAT 5)
Guatemala (KAT 4)
Honduras (KAT 5)

Subsahara*

 

Angola (KAT 6, LDC)
Äthiopien (KAT 7, LDC, WB)
Kamerun (KAT 6)
Kenia (KAT 6, IWF)
Lesotho (KAT 6, LDC)
Mosambik (KAT 7, LDC, IWF/WB)
Ruanda (KAT 6, LDC, IWF/WB)
Sambia (KAT 6, LDC)
Senegal (KAT 6, LDC, IWF/WB)
Tansania (KAT 6, LDC, IWF/WB)
Uganda (KAT 6, LDC, IWF/WB)
Naher Osten/Nordafrika

Ägypten (KAT 6)

Rahmenabkommen mit Ägypten (auf Englisch)

Verlängerung des Rahmenabkommens mit Ägypten

Marokko (KAT 3)
Tunesien (KAT 5)

*) Für die Länder in dieser Region gelten besondere Bedingungen. Bitte kontaktieren Sie bei Interesse das Service Center Soft Loans der OeKB.

Informationen zu den OECD-Einstufungen finden Sie auf der Seite Länderinformationen.

Ihr Weg zu einer Soft Loan-Finanzierung: Sprechen Sie mit uns!

Sobald Sie ein Projekt anbahnen, das möglicherweise durch einen Soft Loan an Ihren Vertragspartner unterstützt werden kann, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gern und führen Sie durch das Antragsverfahren.

Im Falle von Direktverhandlungen müssen die Anträge am Beginn der Vertragsverhandlungen gestellt werden. Bei Projektvergaben via Ausschreibung sind gewisse Fristen einzuhalten.

Wollen Sie als österreichischer Exporteur an einer Ausschreibung bei einem Tenderverfahren teilnehmen, müssen Sie uns Ihre Absicht mindestens 40 Bankarbeitstage vor „bid closing date“ melden. Bei Ausschreibungen, deren Ausschreibungsfrist weniger als 40 Bankarbeitstage beträgt, müssen Sie sich innerhalb der ersten fünf Bankarbeitstage der Ausschreibungsfrist bei uns melden.

Füllen Sie dazu bitte das Meldeformular und die Zustimmungserklärung zur Notifikation aus und übermitteln Sie beides rechtzeitig postalisch oder per E-Mail an unser Service-Center Soft Loan der Oesterreichischen Kontrollbank AG.

Meldeformular Soft Loans
Ausfüllhilfe für das Meldeformular
Zustimmungserklärung zu Soft Loans

Was passiert mit Ihrem Antrag?

  1. Wir prüfen Ihren Antrag und legen ihn den zuständigen Gremien vor.
  2. Nach Genehmigung Ihres Antrags wird die OECD über Eckdaten Ihres Projektes informiert (OECD-Notifikation).
  3. Nach 30 Werktagen Wartefrist (OECD-Notifikation) bekommen Sie eine Promesse für die Exportgarantie und die Finanzierung.
  4. Sie und Ihre Hausbank schließen Ihre Verträge mit den Vertragspartnern ab, woraufhin die Promesse in eine effektive Garantie und Finanzierung umgewandelt wird.

Sobald wir im Vorfeld geklärt haben, ob Ihr Projekt grundsätzlich Soft Loan-tauglich ist, und Sie einen Antrag stellen wollen, brauchen wir von Ihnen detailliertere Antworten in einem standardisierten Fragebogen, damit wir Ihr Vorhaben prüfen können.

Soft Loan-Fragebogen
oder
Soft Loan-Fragebogen für Sublieferanten

Für sogenannte de-minimis-Projekte, das sind jene mit einem Auftragswert unter zwei Millionen SZR (Sonderziehungsrechten), ist ein vereinfachter Fragebogen vorgesehen.

Soft Loan-Fragebogen für de-minimis-Projekte

Antrag auf Exportgarantie und Finanzierung

Gemeinsam mit Ihrer Bank stellen Sie einen Antrag für die Exportgarantie G1G3, die den Soft Loan absichert. Den Refinanzierungsantrag stellt Ihre Bank, die alle dafür nötigen Formulare hat. Welche Formulare Sie außerdem brauchen, erfahren Sie in Ihrer Bank oder unserem Service-Center.

Antragsformular G1-Garantie
AGB Garantie G1

Antragsformular für die Garantie G3
AGB Garantie G3

Exportgarantien bequem online beantragen

Über das Login-Portal können Sie Exportgarantien online beantragen und verwalten. Haben Sie bereits einen Zugang zum Login-Portal, reicht es, das Service Online-Exportgarantien zu beantragen. Falls Sie noch keinen Zugang haben, verwenden Sie bitte das zweite Formular.

Registrierung für Online-Exportgarantien
Registrierung für Online-Exportgarantien und Login-Portal

Kontaktieren Sie uns!

Wenn Sie sich für einen Soft Loan interessieren, kontaktieren Sie uns bitte möglichst frühzeitig. Wir können Sie dann bestmöglich beraten und Ihnen unser Fachwissen für Ihre Projektentwicklung zur Verfügung stellen.

Service Center Soft Loans
T +43 1 53127-1718
softloans@oekb.at

Ihre Hausbank als Partner

Fragen Sie bei Ihrer Hausbank nach Soft Loan-Finanzierungen!

Entwicklungshilfekredite fördern die
nachhaltige Entwicklung in armen Ländern und bringen Vorteile für die österreichische Wirtschaft.

Entdecken Sie, wie die OeEB Investitionen privater Unternehmen in Entwicklungs- und Schwellenländern unterstützt und wie die entwicklungspolitische Wirkung durch projektbezogene Programme verstärkt wird.
Zur Website